Umver­tei­lung

Je grö­ßer die sozia­le Ungleich­heit ist, des­to brü­chi­ger wird der Zusam­men­halt. Wir set­zen uns des­halb für eine ein­fa­che und klar struk­tu­rier­te Erb­schafts­steu­er als Bun­des­steu­er ein. Steu­er­pri­vi­le­gi­en und Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten für Super­rei­che müs­sen abge­schafft wer­den. So beschrän­ken wir die unge­rech­te Ver­mö­gens­an­samm­lung über Gene­ra­tio­nen, denn sie ver­zerrt die Start­chan­cen von Kin­dern. Die Ein­nah­men sol­len dazu die­nen, jun­gen Men­schen zum 18. Geburts­tag ein Grun­der­be in Höhe von 60.000 Euro zu ermög­li­chen.