Lie­be Säch­sin­nen und Sach­sen, 

lie­be Hier­ge­bo­re­ne und Zuge­zo­ge­ne, lie­be Müt­ter und Väter, Töch­ter und Söh­ne, lie­be Erwerbs­tä­ti­ge, lie­be Rent­ne­rin­nen und Rent­ner, lie­be lau­te und lei­se, opti­mis­ti­sche und sor­gen­vol­le, zurück­ge­zo­ge­ne und enga­gier­te Ein­woh­ne­rin­nen und Ein­woh­ner in den Städ­ten und Dör­fern unse­res Lan­des, 

am 2. Sep­tem­ber 2024 wird die Land­tags­wahl hin­ter uns lie­gen. Man­che schau­en mit Sor­gen auf die­sen „Tag danach”: Wel­che Par­tei­en wer­den im Land­tag sein und in wel­cher Stär­ke? Wird es über­haupt eine hand­lungs­fä­hi­ge Regie­rung geben? Ist Sach­sens Demo­kra­tie in Gefahr? Ich sage Ihnen: Das haben wir alle selbst in der Hand! Mehr als drei Mil­lio­nen Men­schen wer­den am 1. Sep­tem­ber mit­ent­schei­den, wohin sich unser Land ent­wi­ckelt. Sie und ich als Spit­zen­kan­di­da­tin der SPD wir tra­gen gemein­sam Ver­ant­wor­tung dafür. 

Die SPD will erneut Regie­rungs­ver­ant­wor­tung in Sach­sen über­neh­men. Mit unse­ren Kan­di­da­tin­nen und Kan­di­da­ten in den Wahl­krei­sen und mit unse­rem Pro­gramm wer­ben wir für eine Poli­tik, die unser Land vor­an­bringt und die Men­schen in den Mit­tel­punkt stellt. Wir haben einen kla­ren Plan für die kom­men­den Jah­re, denn sie wer­den ent­schei­dend für Sach­sens Zukunft sein.

  • Wir brin­gen Sach­sens Wirt­schaft vor­an: Mit muti­gen Inves­ti­tio­nen in die Infra­struk­tur, mit einer wirk­sa­men Unter­stüt­zung des Mit­tel­stands, mit guten Arbeits­be­din­gun­gen für die Beschäf­tig­ten in unse­rem Land und mit kli­ma­freund­li­chem Wachs­tum.
  • Wir stär­ken Sach­sens Beschäf­tig­te: Mit mehr Tarif­bin­dung, star­ken Betriebs­rä­ten und einer Erhö­hung des Min­dest­lohns auf 15 Euro. Sach­sen braucht die Anglei­chung der Löh­ne zwi­schen Ost und West, damit die Ren­te nicht nur sicher ist, son­dern auch zum Leben reicht.
  • Wir ver­bes­sern Sach­sens Bil­dung: Mit mehr För­de­rung in den Kitas und mehr Per­so­nal in den Schu­len, mit bes­se­rem Unter­richt und guter Berufs­ori­en­tie­rung. Damit alle ihre Stär­ken ent­wi­ckeln und ihre Chan­cen ergrei­fen kön­nen.
  • Wir stär­ken Sach­sens Gesund­heits­sys­tem: Mit mehr Inves­ti­tio­nen in die Kran­ken­häu­ser und mit dem Erhalt aller Stand­or­te, mit guter medi­zi­ni­scher Ver­sor­gung und einer leis­tungs­fä­hi­gen, bezahl­ba­ren Pfle­ge im gan­zen Land.
  • Wir unter­stüt­zen Sach­sens Fami­li­en: Mit bezahl­ba­rem Wohn­raum in den Städ­ten, mit guten Ver­kehrs­an­bin­dun­gen im länd­li­chen Raum, mit gebüh­ren­frei­er Kin­der­be­treu­ung, dem güns­ti­gen Bil­dungs­ti­cket und mit beson­de­rer Unter­stüt­zung für Allein­er­zie­hen­de.
  • Und wir ver­tei­di­gen Sach­sens Demo­kra­tie: Gegen Rechts­extre­mis­mus, gegen popu­lis­ti­sche Ver­ant­wor­tungs­lo­sig­keit und gegen Bedro­hun­gen unse­rer Sicher­heit. Wir schüt­zen die Frei­heit, den Rechts­staat und den sozia­len Frie­den im Land. Nur so wird es in Sach­sen wirt­schaft­li­chen Erfolg und gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halt geben. 

Auf die­ser Web­site erklä­ren wir ein­fach und ver­ständ­lich, wie wir die­se Auf­ga­ben und Vor­ha­ben mit Leben fül­len wol­len. Denn mei­ne jahr­zehn­te­lan­ge Erfah­rung als Bür­ger­meis­te­rin, Land­rä­tin und Minis­te­rin hat mich gelehrt: Die Wahr­heit ist kon­kret. Als Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler wol­len Sie zu Recht wis­sen, wofür die Par­tei­en ste­hen. Hier erfah­ren Sie von A bis Z, wofür die SPD steht. 

Und ich wür­de mich freu­en, wenn Sie an unse­rer Sei­te ste­hen.

Glück auf!

Ihre Petra Köp­ping

Wir kön­nen das, hier in Sach­sen.

Die Men­schen in Sach­sen haben in den letz­ten Jahr­zehn­ten viel gemein­sam auf­ge­baut, unse­ren Frei­staat ent­wi­ckelt und gestal­tet. Wir kön­nen stolz dar­auf sein, was wir im Her­zen Euro­pas zusam­men geschaf­fen haben. Sach­sen ist heu­te, mehr als 30 Jah­re nach der Fried­li­chen Revo­lu­ti­on, in vie­len Berei­chen sehr gut auf­ge­stellt. Die Zei­ten der Mas­sen­ar­beits­lo­sig­keit und Abwan­de­rung sind vor­bei. Sach­sen ist ein Land moder­ner Indus­trien und erfolg­rei­cher Unter­neh­men gewor­den. Wir sind Spit­zen­rei­ter…

wei­ter­le­sen

Mit einer Poli­tik des Respekts stär­ken wir unser Land.

Kei­ne zwei Gene­ra­tio­nen ist es her, dass Sach­sen einen gewal­ti­gen Umbruch erlebt hat. Seit­her ist viel Neu­es gewach­sen. Neue Unter­neh­men und gan­ze Wirt­schafts­zwei­ge sind ent­stan­den. Mil­lio­nen Beschäf­tig­te haben sich neu ori­en­tiert und mit ihrer Arbeit dafür gesorgt, dass sich die säch­si­sche Wirt­schaft gut ent­wi­ckeln konn­te. Stra­ßen wur­den saniert, Mobilfunk- und Glas­fa­ser­net­ze gebaut und Gewer­be­ge­bie­te erschlos­sen. Das Bil­dungs­sys­tem wur­de von Grund auf neu gestal­tet, vor­han­de­ne…

wei­ter­le­sen

Wir machen Sach­sen zum Land der Zukunfts­in­dus­trien.

Sach­sen hat sich zu einem leis­tungs­fä­hi­gen Wirt­schafts­stand­ort ent­wi­ckelt. Indus­tri­el­le Leit­bran­chen im Bereich des Maschinen- und Anla­gen­baus, der che­mi­schen Indus­trie, beim Fahr­zeug­bau, der Metall­erzeu­gung und der Mikro­elek­tro­nik sind in ein star­kes Netz klein- und mit­tel­stän­di­scher Unter­neh­men und Betrie­be ein­ge­knüpft. Mehr als zwei Mil­lio­nen Men­schen in Sach­sen sind in der Indus­trie­pro­duk­ti­on und der Zulie­fe­rung, im Hand­werk und im Dienst­leis­tungs­be­reich, in der Kultur- und…

wei­ter­le­sen

Wir sor­gen dafür, dass Bil­dung und For­schung in Sach­sen spit­ze blei­ben.

Sach­sen ist bei Bil­dung und For­schung Spit­zen­rei­ter. Wir sind stolz auf das Erreich­te. Wir haben Respekt vor der Auf­bau­leis­tung und der tag­täg­li­chen Arbeit von Erzieher:innen, Lehrer:innen und Wissenschaftler:innen. Mit ihrer Hil­fe haben wir Her­aus­for­de­run­gen bewäl­tigt, und mit ihrer Hil­fe wer­den wir auch die der­zei­ti­gen und zukünf­ti­gen Her­aus­for­de­run­gen meis­tern. Sie haben dafür gesorgt, dass Sach­sen über ein aner­kann­tes und bun­des­weit respek­tier­tes Bil­dungs­we­sen ver­fügt. Wir brau­chen…

wei­ter­le­sen

Sich in Sach­sen sicher füh­len: Wir sor­gen dafür, mit einer star­ken sozia­len Infra­struk­tur

Die Gesundheits‑, Pflege- und Sozi­al­land­schaft sind wich­ti­ge Stand­ort­fak­to­ren. Sie sind ent­schei­dend vor Ort: als Iden­ti­fi­ka­ti­on und für die Sicher­heit. Gera­de in den Nach­wen­de­jah­ren ist viel Ver­trau­en ver­lo­ren gegan­gen, als die­se Daseins­vor­sor­ge zukunfts­ver­ges­sen und kon­zept­los abge­baut wur­de. Das wur­de zurecht als Ent­wer­tung emp­fun­den. Das ist Infra­struk­tur, in die wir inves­tie­ren müs­sen, mit Geld, aber beson­ders mit Ideen. Damit sie in Zukunft das bie­tet, was vor Ort gebraucht wird. Die…

wei­ter­le­sen

Wir meis­tern den Fach- und Arbeits­kräf­te­man­gel und machen Sach­sen zum Tarif­land

Der Lehr­kräf­te­man­gel in den säch­si­schen Schu­len ist enorm. Die War­te­zei­ten für Hand­werks­leis­tun­gen stei­gen. Gast­stät­ten ver­kür­zen ihre Öff­nungs­zei­ten, auf Pfle­ge­sta­tio­nen herrscht Per­so­nal­not­stand und Indus­trie­be­trie­be fin­den selbst für best­be­zahl­te Jobs oft kei­ne Bewer­be­rin­nen und Bewer­ber. Die Ursa­che: der demo­gra­fisch beding­te Fach- und Arbeits­kräf­te­man­gel in Deutsch­land, der Man­gel an Beschäf­tig­ten in Sach­sen. 2,3 Mil­lio­nen Säch­sin­nen und Sach­sen sind der­zeit im erwerbs­fä­hi­gen Alter.…

wei­ter­le­sen

Machen. Mach­bar. Gerecht.

Die SPD hat in den letz­ten zehn Jah­ren Ver­ant­wor­tung über­nom­men, wir haben Kri­sen gemeis­tert, das Sozia­le ver­tei­digt und die Zukunft Sach­sens gestal­tet. Wir haben gezeigt, dass es nicht egal ist, wer in Sach­sen regiert. Die SPD-Fraktion im Säch­si­schen Land­tag, unser Wirtschafts‑, Arbeits- und Ver­kehrs­mi­nis­ter Mar­tin Dulig und unse­re Sozi­al­mi­nis­te­rin Petra Köp­ping und ihre jewei­li­gen Minis­te­ri­en haben gezeigt, was sozia­le Poli­tik für Sach­sen bedeu­ten kann und soll­te. Sach­sen steht heu­te,…

wei­ter­le­sen