Jah­res­tag

Ganz gleich, ob 8. Mai, 17. Juni oder 9. Novem­ber: Damit Geschich­te der Zukunft etwas sagt, braucht es eine leben­di­ge Kul­tur des Erin­nerns. Nie­mand weiß das so genau wie die älte­re Gene­ra­ti­on. Sie hat die Ereig­nis­se teil­wei­se selbst erlebt und kann von eige­nen Wahr­neh­mun­gen und Per­spek­ti­ven berich­ten. Wir wol­len Sach­sen zum Vor­rei­ter einer moder­nen Gedenkstätten- und Zeit­zeu­gen­päd­ago­gik ent­wi­ckeln und die historisch-politische Bil­dung wei­ter qua­li­fi­zie­ren.