Schutz

Men­schen, die von Gewalt­ta­ten betrof­fen sind, brau­chen Schutz. Wir bau­en Unter­stüt­zungs­an­ge­bo­te für betrof­fe­ne Men­schen und ihre Ange­hö­ri­gen aus und pas­sen gesetz­li­che Grund­la­gen an. Die Säch­si­sche Opfer­be­auf­trag­te wird Ansprech­part­ne­rin für Opfer von Straf­ta­ten, ins­be­son­de­re von schwe­ren Gewalt­ta­ten, blei­ben. Wer von einem sexua­li­sier­ten Angriff betrof­fen sein wird, soll in Kran­ken­häu­sern bei einer medi­zi­ni­schen Ver­sor­gung die Mög­lich­keit haben, Spu­ren sichern zu las­sen, ohne dass bereits eine Straf­an­zei­ge bei der Poli­zei gestellt wur­de.