Wohn­ort­nah

Auch in Zei­ten sin­ken­der Kin­der­zah­len gilt es, wohn­ort­na­he Kitas und Schu­len vor­zu­hal­ten. Schul­schlie­ßun­gen gehö­ren der Ver­gan­gen­heit an. Mit Bin­nen­dif­fe­ren­zie­rung, jahr­gangs­über­grei­fen­den Unter­richt und län­ge­rem gemein­sa­men Ler­nen kann das Schul­netz sogar ver­dich­tet wer­den. Kin­der kön­nen so wie­der zu Fuß oder mit dem Fahr­rad zur Schu­le. Wir geben Schüler:innen so mehr Frei­zeit und ein sozia­les Umfeld in der Nach­bar­schaft. Und es muss kein kom­pli­zier­tes und teu­res Schü­ler­be­för­de­rungs­sys­tem unter­hal­ten wer­den.